Landschaft: Australische Steppe

Reisetagebuch Australien: Auf nach Norden

Die Nacht war nicht so gemütlich. Es war ein wenig kalt und Autos hupten regelmäßig beim Vorbeifahren – haben sie sich an uns Wildcampern gestört?Australische Steppe

 

Leider kein Whale Watching in Australien

Ursprünglich war die Idee für diesen Tag zum „Whale Watching“ zu fahren, doch wie wir erfuhren, war erst in einem Monat mit Walen zu rechnen. So haben wir den gesamten Tag zum Fahren genutzt – damit wir bei späteren vorhaben mehr Zeit haben. Wieder war die Landschaft beeindrucken – diesmal war sie allerdings mehr so, wie ich mir die Landschaft in Afrika vorstelle: Weite Steppen mit vereinzelten Bäumen, manchmal ein wenig mehr. Nachts sehen wir Känguruhs am Straßenrand – lebende und tote.
Ein Mitreisender bemerkte:“Die schlafen sicher nur…“
Wir legten eine weite Strecke zurück und campten wieder wild am Rande eines Ackers ca. 40 km vor dem Eungella Nationalpark. Auch in dieser Nacht genossen wir den schönen Sternenhimmel.
Australische Steppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.