Irland Reise Cliffs of Moher

Unsere Reise nach Irland – Flug nach Dublin

Irland Reise Cliffs of MoherLetztes Jahr entschieden drei Freunde und ich, dass wir dieses Jahr zusammen nach Irland fliegen würden. Da der Initiator als Lehrer an bestimme Urlaubszeiten gebunden war, fand unsere Irland-Reise um Ostern statt. Die Osterferien lagen dabei relativ früh im März, was allerdings nicht zu unserem Nachteil sein sollte.
Neben meinen drei menschlichen Begleitern hatte ich noch ein kleines lilanes Flauschmonster dabei – meinen Knoten-Knut. Die genaue Geschichte, wie ich an meinen Knoten-Knut kam, werde ich einmal an anderer Stelle erzählen 🙂

Good-Bye Deutschland

Knoten Knut und ich Goodbye DeutschlandEin letztes Bild vor dem Abflug von mir auf dem Hamburger Flughafen sollte dabei für Verwirrung sorgen: Das Bild von mir mit einem winkenden Knoten-Knut auf dem Arm und dem von mir gewählten Titel „Good-Bye Deutschland“ gepaart mit dem scherzhaften Facebook-Kommentar eines Freundes,  wurde ein kleiner Selbstläufer:

„Viel Glück mit deiner Strandbar in Thailand. Und glaube mir, auch ohne Thailändisch zu können kannst du es schaffen! Das Fernseh-Team wird dich auch unterstützen.“

Ich wurde in Folge von mehreren Personen angeschrieben, ob ich denn wirklich Deutschland für immer verlassen würde. In einem Fall wurde ich gar nicht direkt gefragt, sondern Freunde von mir, die keinen Facebook-Account hatten, wurden von anderen Personen angerufen. Aber ich konnte alles klären.
Da Dublin den am besten angebundenen irischen Flughafen hatte, war Dublin auch unser erstes Ziel und so landeten wir am Sonntag Nachmittag in Dublin.

Unser Mietwagen

Bei der Abholung unseres vorher reservierten Mietwagens kam es dabei schon zur ersten Anekdote. Wir bekamen einen fast neuen Wagen – einen Ford Galaxy – der erst 400 Kilometer gefahren war. Wir freuten uns riesig. Die Freude dauerte allerdings nur so lange an, bis wir feststellten, dass das Radio nicht funktionierte. Unsere Reisegruppe, die außer dem Lehrer auch aus drei Informatikern bestand, war nicht in der Lage dieses in Gang zu bringen, so dass wir bei dem Mietwagen-Personal nachfragen mussten. Da der zuvorkommende Verleiher uns auch nicht helfen konnte – er drückte dieselben Knöpfe, die wir zuvor auch gedrückt hatten – wurde uns spontan ein anderer Wagen zur Verfügung gestellt. Anhand der Beulen identifizierten wir diesen Wagen als Unfallwagen. Der Fuhrpark-Fahrer fotografierte ihn vor Übergabe an uns noch einmal ausgiebig von allen Seiten. Ein wenig enttäuscht schauten wir auf der Karte nach unserem  Hotel.  Als wir gerade losfuhren, rief uns der Verleiher an, dass sie noch einen anderen Wagen hätten. Der Fahrer fuhr zu unserer Überraschung – und zu der unseres Verleihers – mit unserem ersten Mietwagen vor. Das Radio lief. Die Frage von uns und von seinem Chef, was er gemacht habe, schien er nicht zu verstehen und gestikulierte nur wild umher, er konnte also nicht zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen. Jedenfalls lief das Radio und sollte auch während des Urlaubes keine weiteren Probleme machen.

Dublin

Wir kamen recht schnell zu unserem Ziel dem Hotel „Anchor House“, checkten ein und aßen lecker in der „O’Shea Bar“ zu Abend, bevor wir einen kleinen Spaziergang durch das nächtliche Dublin machten. Ich merkte mir einige Stellen  wie das „General Post Office“ oder „The Spire“ , die ich bei Tag besichtigen wollte, weil ich wusste, dass ich in zehn Tagen wieder ohne meine Freunde hier auf der Rückreise sein würde. Viele Gebäude so wie die Brücken über den Fluss Liffey waren dabei schön beleuchtet und auch das Vergnügungsviertel fanden wir auf Anhieb, schlenderten allerdings nur durch ohne einen Pub zu betreten.General Post Office in Dublin Irland bei Nacht

Merken

4 Gedanken zu „Unsere Reise nach Irland – Flug nach Dublin“

  1. Weißt du, wie unbefriedigend es ist, wenn es mitten in der Handlung aufhört? Ich weiß, dass das auf ne Serie hinausläuft, ich hänge jetzt in der Luft. Ich will FORTSETZUNG 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.