Aller Anfang ist schwer

Ich habe mich schon lange mit dem Gedanken getragen einen eigenen Blog zu pflegen. Alleine schon aus dem Grund, weil ich immer wieder über tolle Fundstücke stolpere, Situationen erlebe und interessante Menschen treffe, über die ich gerne Berichten würde. Schon letztes Jahr hätte ich gerne über meine erste WGT-Erfahrung, über die Vorträge von Mark Benecke und Sascha Lobo berichtet.
Dazu kommen meine interessanten und schönen Reisen – ich denke, dass ich über diese, auch wenn sie schon weiter zurückliegen, nachträglich berichten werde.

Das Blog ist im Moment erst mit dem Nötigsten ausgestattet und es werden noch viele Veränderungen kommen, da ich auch viele Ideen habe. Hätte ich gewartet bis das Blog meiner Meinung nach zu hundert Prozent fertig ist, hättet Ihr noch sehr lange warten können – ich kann bei solchen Dingen sehr penibel sein…

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn mein Geschriebenes Euch gefällt und Ihr die Seite öfter besucht. Auch Themenwünsche und Ideen sind jederzeit willkommen.

7 Gedanken zu „Aller Anfang ist schwer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.