Minion Rush: Die Minions sind los

Foto von Minion Rush Minion reitet auf einem Einhorn und sammelt Bananas öhm BananenIch hasse meinen Kumpel Benny. Er zeigte mir beim letzten Zusammentreffen das geniale Minion Rush. Dieses Spiel basiert von der Hintergrundstory auf „Ich einfach unverbesserlich“.
Der Spieler schlüpft in die Rolle des Minions Dave aus dem besagten Film. Ziel des Spieles ist es, wer hätte es gedacht, möglichst viele Punkte zu sammeln. Dies wird durch das Sammeln vieler Bananen („Banana!“), das Laufen einer weiten Strecke und durch das Vollbringen so genannter unglaublicher Taten erreicht. Unglaubliche Taten sind dabei Aktionen, die gegen andere Minions oder Endgegner durchgeführt werden – andere Minions werden dabei einfach geschubst.

Das Spielprinzip und die Steuerung ist simpel. Unser Minion bewegt sich durch Wischbewegungen und weicht so Hindernissen seitlich aus, überspringt diese oder rollt unter ihnen hindurch. So werden auch Bananen gesammelt und unverbesserliche Taten begangen. Das Spiel wird dabei langsam schneller. Bei bestimmten Minigames, Stichwort „Einhorn“ und „Mega-Minion“, kommt der Lagesensor zum Einsatz, über den die Spielfigur dann gesteuert wird.

Viele Extras erleichtern uns das Leben. Mit dem Bananenspalter wird die Anzahl der Bananen beim Sammeln verdoppelt. Der Bananensauger sorgt dafür, dass die Bananen direkt zu uns fliegen. Mit Grus Rakete überfliegen wir für einen bestimmten Zeitraum die Hindernisse. Mit dem Gefrierstrahl werden Hindernisse vereist und einfach zerschlagen. Die Extras Mega-Minion und Einhorn führen zu den oben genannten Minigames, bei denen der Lagesensor zum Einsatz kommt. Beim Mega-Minion-Spiel geht es darum, seinen Minion auf der Bahn so zu bewegen dass er möglichst viele andere Minions schubst d.h. unverbesserliche Taten zu begehen. Beim Einhorn-Minigame reiten wir auf einem Einhorn und versuchen möglichst viele Bananen zu sammeln. Dies ist auch deswegen wichtig, weil das Bananensammeln dem Einhorn Schub gibt und wir ansonsten abstürzen.

Diese Extras werden laufend zwischen den Spielen verbessert. Die in einem Lauf gesammelten Bananen kommen auf ein Gesamtkonto, mit dem wir im Shop unsere Extras verbessern können d.h. dass diese länger wirken. Im Shop kann auch gegen richtiges Geld eingekauft werden – irgendwie muss die Spielentwicklung bezahlt werden. Unser Minion wird also im Laufe des Spieles immer besser.
Auch ein Punktemultiplikator wird immer größer indem wir bestimmte Sonderaufgaben wie „Laufe 1000 Meter ohne eine unverbesserliche Tat zu begehen“ oder „Übertriff deine eigene Distanz einmal!“, so dass wir im Endeffekt auch immer mehr Punkte sammeln.

Das Punktesammeln hat erst einmal nur für einen selber Bedeutung – dein Highscore bleibt für dich sichtbar gespeichert, aber Achtung: Deine Rekorddistanz nicht. Dies ist bei der Aufgabe „Übertriff deine eigene Distanz einmal!“ frustrierend, wenn die spielende Person sich diesen Wert nicht gemerkt hat.
Facebookbenutzer können das Spiel mit Facebook verbinden und so indirekt gegen ihre Freunde antreten. Deren Highscores werden nun beim Lauf angezeigt. Auch können Herausforderungen in den Bereichen mehr Punkte, mehr Distanz, mehr Bananen inklusive Wetteinsatz an seine Freunde geschickt werden. Weiterhin finden wöchentliche Community-Wettbewerbe statt. Dort kann z.B. die Personen gewinnen, die in der Woche am häufigsten auf dem Einhorn geritten ist.

Sobald ich vernünftige Screenshots habe – mache ich einen mit dem Tablet versetzt sich das Spiel in den Pausenmodus und ich erhalte einen Screenshot vom Pausenbildschirm – werde ich diese nachreichen.

Fazit: Das Spiel hat mich einfach umgehauen. Die simple aber gut reagierende Steuerung und vor allem der Ideenreichtum: Abgesehen vom sich ändernden Ambiente – es wechselt zwischen Grus Labor, der Stadt und El Machos Versteck – gibt es viel Besonderes wie z.B. Geheimräume zu entdecken. Hat jemand von euch noch etwas entdeckt, was ich noch nicht erwähnt habe? Wie gefällt euch das Spiel?

Update 08.09.2013: Ich spielte am Tag nach der Veröffentlichung dieses Blogposts nach einer Woche Pause wieder Minion Rush und natürlich gab es gerade jetzt ein riesiges Update. Hinzugekommen ist u.a. der Strand als neuer Bereich und die Möglichkeit sich mit Freunden über Google+ zu verbinden. Ansonsten viele kleinere Details – Streckenerweiterungen und ingame-Spielhinweise wie „Knapp ausgewichen“. Die Screenshots bleibe ich weiterhin schuldig. Die Variante mit dem Handy Screenshots zu machen hat leider Bilder mit sehr schlechter Qualität als Ergebnis. Wenn einer von euch noch eine Idee hat…

Update 24.11.2015: Foto vom Spiel hinzugefügt 🙂

3 Gedanken zu „Minion Rush: Die Minions sind los“

  1. Hallo Leute,

    gibt es bei „Minion Rush“ irgendeine Möglichkeit, daß die Minions nicht schneller bzw. nur langsam schneller werden???

    Im Voraus vielen Dank für die Antwort!

    Gruß

    1. Hi,
      mir ist es ingame jetzt nicht bekannt.
      Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht externe Tools gibt, aber da kenne ich mich nicht aus und die wollen wir ja auch nicht nutzen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.