Ein selbst gebackenes Körnerbrot. Frisch aus dem Ofen

Selber Brot backen

In der heutigen Zeit, in der unsere Lebensmittel von zweifelhaften Zusatzstoffen nur so im Dunkeln leuchten, ist es eine gute Alternative diese selber zuzubereiten – die Lebensmittel, nicht die Zusatzstoffe. Selber ein Brot backen bedeutet die Kontrolle über die Inhaltsstoffe unseres Brotes zu haben.

Wie ich zum selber Brot backen kam

Die Idee selber Brot zu backen ist simpel. Den für mich entscheidenden Anstubser mein Brot selbst zu backen gab es, als ich mit Freunden zusammen für ein langes Wochenende auf einer Hütte war und dort auch sehr leckeres Brot gebacken wurde. Dass dieses fast sofort nach seiner Auskühlung fast aufgegessen wurde, muss ich wahrscheinlich nicht erwähnen.

Die Zutaten und das Rezept

Aber kommen wir zu einem Rezept. Ich gebe hier in Kurzform die Zutaten an.  Es sind aber „nur“ Richtwerte. Probiert aus, wie es für euch am besten passt.

Die Zutaten:

500 gr Mehl – hierbei könnt ihr sowohl normales Mehl nehmen, als auch verschiedene Kombinationen anderer Mehlsorten. Ich mische hier immer 250 Gramm Dinkelmehl und 250 Gramm Roggenmehl.

25 gr Hefe – dies kann sowohl Frischhefe als auch Trockenhefe sein. Ich habe bisher immer Trockenhefe genutzt.

2-3 Eier – je nach Größe

2 EL Öl – ich nehme hier Olivenöl, aber sicher gehen auch andere Speiseölarten.

300 ml Milch oder Wasser

Eine Prise Salz

Optional: Kürbiskerne oder beliebige andere Kerne 🙂

Mein Vorgehen beim Brot backen

Zuerst erhitzt ihr die Milch bis sie lauwarm ist – sollte so 35 Grad haben – und löst vorsichtig die Hefe in ihr auf. Achtet dabei, dass die Milch durch die Herdplatte nicht zu heiß wird, sonst macht ihr eure Hefepilze nur kaputt. Dann rührt ihr die Milchmischung in das Mehl, in das ihr vorher noch eine Prise Salz gerührt habt. Anschließend gebt ihr noch die anderen Zutaten hinzu und verührt das Ganze. Lasst den Teig an einem warmen Platz aufgehen.

Ein selbst gebackenes Körnerbrot. Frisch aus dem OfenDanach wird der Ofen (bei Umluft) auf 220 °C vorgeheizt, der Teig in ein Backform gefüllt und nach belieben mit Kernen verziert. Das Brot dann für ca. 35 Minuten im Ofen backen lassen. Achtung: Ich habe festgestellt, dass es wirklich sehr Ofenabhängig ist, also immer mal wieder kontrollieren 🙂

Brot-Varianten

Statt der Milch könnt ihr auch Wasser nehmen. Und, wenn ihr es komplett vegan haben wollt, auch die Eier weglassen, wobei ich das noch nicht getestet habe und somit nichts über die Endkonsistenz sagen kann. Immerhin sollen die Eier ja für eine gewisse Stabilität sorgen.

Aber Achtung: Frisches selbst gebackenes Brot schmeckt noch besser als frisch gekauftes Brot. Man neigt eher dazu ein wenig mehr zu essen – wundert euch also nicht, wenn ihr ein wenig zunehmt 😉

Information am Rand

Ich habe vor Corona regelmäßig Brot gebacken und irgendwie vor Beginn der Pandemie, als alle Welt damit anfing, aufgehört. Vor kurzem hatte ich einmal wieder richtig Lust ein Brot zu backen. Und nachdem ich von mehreren Seiten nach einem Rezept gefragt worden bin. Erinnerte ich mich, dass ich hier einen fast fertigen Blog-Artikel hatte. Also die beste Gelegenheit ihn doch endlich einmal zu veröffentlichen. Lasst es euch schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.