Ballycarbery Castle beim Ring of Kerry

Unsere Tour über den Ring of Kerry

Heute fuhren wir von Killarney aus startend den Ring of Kerry entlang, auf dem wir viele Landschaftsaufnahmen machten und einige Sehenswürdigkeiten betrachteten. Leider wurde ein Reiseteilnehmer krank und war für zwei Tage außer Gefecht und vegetierte heute nur auf der Rückbank im Auto. Wir fotografierten auf unserer Tour noch einmal vom Ladies View aus die Landschaft.Knoten Knut beim Ladies View Nähe KillarneyDieses Mal sogar relativ früh morgens. Da heute die Zeitumstellung stattgefunden hatte, waren noch nicht so viele Leute unterwegs. An dieser Stelle die Anekdote, dass ein Reiseteilnehmer die Umstellung gar nicht mitbekommen hatte – Smartphone sei Dank, hatte er nicht verschlafen – er wusste nachdem wir die Zeitumstellung erwähnten auf einmal, wieso er an diesem Tag so müde war 😀

Tour auf dem Ring of Kerry

Auf der Fahrt den Ring of Kerry entlang hielten wir sehr oft und fotografierten die Landschaft, dabei vor allem das Meer.  Auf unserem Weg mit dem Auto kamen wir auffallend oft an vielen Wanderern vorbei – wohlgemerkt, es war noch Nebensaison! An der kleinen Rundburg Staigue Fort hielten wir und sahen uns das alte Gemäuer an.

Derrynane House und Abbey Island

Das Derrynane House in IrlandUnser nächster längerer Haltepunkt war das Derrynane House, in dem der Politiker Daniel O’Connell gelebt hatte, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine wichtige Rolle in der irischen Politik gespielt hatte. Wir besichtigten allerdings „nur“ den dazugehörigen schönen botanischen Garten und gingen dann an den Derrynane Beach – ist schon ein Luxus ein großes Haus mit nahem Strand zu haben. Dicht in der Nähe war die „Halbinsel“ Abbey Island, auf der ein kleiner Friedhof und die Klosterruine Derrynane Abbey zu finden war.Abbey Island in Irland360 Grad Panorama Photosphere Ansicht von Abbey Island aus bei unserer Tour auf dem Ring of Kerry

Laconabual Ring Fort und  Ballycarbery Castle

Eine weitere Burgruine war das Laconabual Ring Fort. Allerdings waren hier nur noch die Grundmauern erhalten. Auch war diese Anlage von der Grundfläche wesentlich kleiner als die erste. Das Gebäudehighlight des heutigen Tages war allerdings die Ruine von Ballycarbery Castle, die an eine Highlanderruine erinnerte – ja ich weiß, ich war in Irland und nicht in Schottland 😉 Auf jeden Fall hätte hier die eine oder andere Szene aus „Highlander“ gedreht werden können.Ballycarbery Castle beim Ring of KerryBallycarbery Castle mit Knoten KnutAm Strand nahe von Ballycarbery Castle – ja es waren vielleicht 50 Meter Abstand – hoben wir noch einen Geocache und fuhren dann weiter. Nach einer Kuchenpause im Quarry Restaurant, von dem aus Reisende einen sehr guten Blick auf die Landschaft hatten, fuhren wir nach Limerick weiter und erkundeten dieses nachdem wir unser Quartier bezogen hatten. Limerick wirkte auf mich sehr sauber und aufgeräumt im Vergleich zu den anderen irischen Städten. Also nicht, dass die anderen dreckig waren – außer vielleicht Cobh – aber es war ein deutlicher Unterschied zu Limerick.Ruine der Burg Ballycarbery Castle

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.