3D Virtual Reality Sessel im South Premium Outlet in Las Vegas

Im South Premium Outlet in Las Vegas

Auch heute sollte für uns ein entspannter Tag werden, an dem wir „nur“ zum South Premium Outlet fuhren, um ein wenig zu shoppen. Das South Premium Outlet liegt im Süden von Las Vegas – wer hätte das gedacht – und beherbergt die Outlet-Stores einiger Marken, bei denen zum Teil vergünstigt eingekauft werden kann.

Heute schliefen wir relativ lange und da es fast schon Mittag war, gönnten wir uns eine Art Steak-Frühstück. Danach begaben wir uns wieder zum Pool, aber eigentlich war es schon zu spät und so verbrannte ich mir leicht den Rücken trotz zweimaligen Eincremens. Mein Zimmergenosse, der eine wesentlich hellere Haut hatte, verbrannte sich leider ebenfalls.Steak Frühstück im Magnolia's in Las Vegas

Busfahren in Las Vegas

Zum Outlet fuhren wir mit dem Bus. Das war für uns in Las Vegas auch eine Premiere. Nun wussten wir, wo wir am ersten Abend hätten aussteigen müssen. Allerdings war hier auch ein Fahrkartenautomat. Einen solchen hatten wir vor ein paar Tage bei der Haltestelle am Strip nicht finden können. Wir brauchten für die Strecke über eine Dreiviertelstunde aber immerhin konnten wir so noch ein wenig von Las Vegas u. a. das Las Vegas Stadtschild  sehen.

Im South Premium Outlet

Im South Premiums Outlet suchten wir uns erst einmal etwas zu essen bevor wir mit unserer Shopping-Tour begannen. Richtig fündig wurden wir eigentlich nur im Levi’s Jeans Laden, wo es herabgesetzte Levi’s Jeans gab. Den Disney Store besuchten wir kurz und sahen uns neben Marvel- auch Star Wars-Merch wie Porgs an. Alles ganz nett, so wie das gesamte Outlet.

Porg von Star Wars im Disney Store Las Vegas

3D Virtual Reality Sessel

Auf dem Rückweg zum Ausgang probierten wir Virtual Reality Sessel aus. Dies wurde uns ausdrücklich von einem Reisegruppenmitglied empfohlen. Scherzhaft wurde von den anderen Teilnehmern gesagt, dass er wohl Provision bekäme.

Wir nahmen in den 3D Virtual Reality Sessel Platz und bekamen spezielle Brillen aufgesetzt. In unserer Simulation bekamen wir eine Schaukelfahrt mit einer riesigen Schaukel als Erlebnis. Diese Überschlug sich sogar schließlich. Der Sessel bewegte sich entsprechend – jedenfalls hatten wir das Gefühl richtig drinnen zu sein. An der einen oder anderen Stelle schrie ich wohl, wie ich in einem Fahrgeschäft schreien würde.

Es soll übrigens sogar ein Video von uns bei dieser Simulation geben. Die Sessel sollen sich dabei kaum bewegt haben. Eine sehr interessante Erfahrung.3D Virtual Reality Sessel im South Premium Outlet in Las Vegas

Kartentrick

Kurz vor verlassen des Outlets wurden wir noch von „Magiern“ aufgehalten, die uns diverse Kartentricks zeigten. Das übliche „merke dir die Karte. Es war doch diese? Nein? Dann war es die!!!“. War eine sehr nette Unterhaltung, aber wir merkten, dass sie eigentlich nur ein Kartentrick-Trainingsvideo verkaufen wollten. Ich nutzte allerdings die Gelegenheit, ein Bild von zwei unserer Reisegruppenteilnehmer zu machen, wie sie zusammen eine Karte mit ihren Händen verdeckte. Da die Karte nicht mehr gesehen werden konnte, sah es eher so aus, als würden die beiden Händchen halten.

Pokémon Jagd im Bus

Den Rückweg legten wir auch mit dem Bus zurück – jedenfalls teilweise, da sich die Gruppe aufgesplittet hatte. Es gab sogar eine Fahrkartenkontrolle, die ein wenig eindrucksvoll war. Der Kontrolleur trug eine Uniform und hatte ein entsprechendes Auftreten. Noch eindruckssvoller war jedoch seine Ansprache. Es war ein riesiger Unterschied zu den Kontrollen im deutschen öffentlichen Nahverkehr. Vielleicht identifizierte er sich mehr mit seinem Job. Auf jeden Fall hätte er auch ein Polizist sein können.

Ich stellte auch fest, dass der Bus WLAN hatte und versuchte auf dem Weg zurück auch noch beim Pokémon Go spielen ein Tauros zu fangen. Es zeigte sich lediglich ein schwarzer Tauros-Schatten in großer Ferne, aber nicht auf meinem Weg. In unserem Hotel angekommen ruhten wir uns kurz aus, bevor es wieder mit einer Pokerrunde los ging, während ich die Fremont Street unsicher machte.FOMOnster Fremont Street Downtown Las Vegas

FOMOnster

Am Abend auf der Fremont Street nahm ich gedruckte Sprüche an einer Wand wahr, auch wenn sie sicher auch die ganzen Tage vorher da gewesen waren. Dabei fiel mir die Erklärung zum Wort FOMOnster auf:

Noun

1. An individual who induces fear; typically the fear of missing out.

Ich musste länger über den Spruch nachdenken. Er brachte mich in eine philosophische Stimmung und ich diskutierte auch später noch mit meinem Hotelzimmergenossen darüber. Schließlich entschloss ich mich, dazu einen Blogbeitrag zu verfassen. Dieser ist auch schon halbfertig. Ich werden ihn hier veröffentlichen 🙂

Ein Gedanke zu „Im South Premium Outlet in Las Vegas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.