Reisetagebuch Australien: Airlie Beach

Palmen Airlie Beach
Der Campingplatz, den wir nun auch bei Tag begutachten konnten, war sehr schön. Auch erfreute es uns wieder vernünftig duschen gehen zu können – das war nach zwei Tagen ohne richtige Duschmöglichkeit sehr schön. Am heutigen Tag stand die weitere Planung unserer Reise und das Auffüllen der Vorräte an. So buchten wir für den nächsten Tag einen Flug, kaufen Nahrungsmittel ein und wuschen unsere Wäsche. Auf dem Camping Platz sahen wir eine größere – ein bis ein Meter zwangzig große – freilaufende Echse.
Echse auf dem CampingplatzIn Airlie Beach selber sahen wir uns auch den Strand an, das Wasser hat eine angenehme Temperatur, nur baden taten wir nicht, da das Wasser gerade auf der Höhe von größeren Steinen war. Hier gab es auch wieder viele Loris. Im Internet-Café „Peter Pans“ bekamen wir 15 Freiminuten geschenkt, waren also alle höchstzufrieden.
In der Dämmerung gingen wir zurück zum Campingplatz und hörten dabei viele Grillen und Vögel. Da wir am nächsten Tag früh raus mussten, gingen wir früh zu Bett.


Strand Airlie Beach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.