Beim Viktorianisches Picknick auf dem WGT

Wichtiges und Wissenswertes über das Wave Gotik Treffen in Leipzig

Auch wenn es zum Wave Gotik Treffen, kurz dem WGT, noch ein wenig hin ist, fasse ich hier wichtige und wissenswerte Informationen über Orte und das drumherum zusammen. Vielleicht entdeckt jemand hier noch etwas, was er vorher nicht wusste, oder ist gerade verzweifelt auf dem WGT und über die Google-Suche hierher gekommen  und findet nun hier, was er sucht.

Das Agra-Gelände

Der Hauptveranstaltungsort des WGTs ist mit Abstand das Agra-Gelände. Hier befindet sich neben der großen Konzerthalle, in der am Abend die Headliner spielen, auch der Campingplatz sowie eine riesige Shoppingmeile. Fress- und Getränkebuden säumen den Weg.

Des Weiteren gibt es noch neben der Konzerthalle das Agra-Café, in dessen hinteren Bereich nachts noch Disco angesagt ist sowie die besagte Shoppingmeile in der Markthalle, in der viele Stände mit Schmuck, Kleidungsstücken und anderen Grufti-Accessoires zu finden sind. Dazu gibt es noch freie WCs, die sich bei Benutzung besser anfühlen als die Dixies draußen.

Das Gelände wird vom Leipziger Hauptbahnhof Agra am besten mit der 11 oder WGT-Sonderlinie 31 erreicht – Haltestelle „Dölitz“.

WGT Obsorgebändchen und normales Bändchen im Vergleich auf dem WGT 2014

Die Obsorgekarte – Das Obsorgebändchen

Die Obsorgekarte wird gegen das Obsorgeband auf dem Zeltplatz bei der Agra getauscht, das sich optisch vom normalen Festival-Bändchen unterscheidet. Das Obsorgeband ermöglicht neben dem Zutritt zum Zeltplatz auch, Getränke auf das Agragelände mitzunehmen. Dies ist Personen mit dem normalen Band nicht gestattet.  Ferner erlaubt es die Abkürzung über den Zeltplatz zum heidnischen Dorf zu nutzen.

Das Heidnisches Dorf beim Torhaus Dölitz

Das heidnische Dorf befindet sich neben dem Agra-Gelände beim Torhaus-Dölitz. Die Tram-Haltestelle ist „Leinestraße“ – ebenfalls mit der 11 zu erreichen. Das Dorf ist ein Mittelaltermarkt mit allerhand Schmuckständen, Kleidungsständen und Fressbuden. Auch finden hier einige Konzerte als WGT-Programmpunkte statt. Allerdings kann das heidnische Dorf auch ohne WGT-Band betreten werden, dies kostet allerdings Eintritt. Gerade an Pfingsttagen mit gutem Wetter sollten lange Schlangen am Kartenhäuschen und am Eingang zum heidnischen Dorf mit eingeplant werden. Dies ist aber auch verständlich. Das Ambiente ist hier sehr schön.

Der Tod im heidnischen Dorf beim WGT 2016

Der Kohlrabizirkus

Der Kohlrabizirkus hat seinen Namen aufgrund seiner Struktur – das an einen Kohlrabi erinnert – sowie seiner damaligen Funktion als Großmarkthalle. Die Akkustik in diesem Gebäude ist für die Tontechniker sicher eine Herausforderung. Ich habe hier Konzerte von der Tonqualität in beide Richtungen erlebt.

Der Kohlrabizirkus ist mit der Tram 16  oder 31 von Hauptbahnhof bzw. Agra-Gelände zu erreichen. Die Haltestelle heißt „An den Tierkliniken“.

Zu beachten ist, dass wenn eine bestimmte Band angehimmelt werden möchte, nicht nur die Wege-Zeit, sondern auch die Anstehzeit mit eingeplant werden sollte. Auch ist es wichtig zu wissen, dass hier oft das Limit an zugelassen  Personen erreicht ist, und es zu einem Einlassstop kommt.Der Kohlrabizirkus beim WGT in Leipzig

Felsenkeller

Der Felsenkeller ist ein weiterer Ort, zu dem der Besucher erst einmal finden muss.  Die Linien 3 und 14 fahren zur Station „Felsenkeller“.  Auch hier muss mit einer Schlange gerechnet werden, aber das Innere dieses Konzertgebäude entschädigt. Ein schöner tiefer Bereich vor der Bühne umsäumt von einem höheren Bereich.

Absintherie Sixtina

Die Absintherie Sixtina befindet sich weit ab von vielen WGT-Orten, aber dafür Nahe am Stadtzentrum von Leipzig. Um sie zu erreichen steigt der WGT Besucher am besten bei der Haltestelle Roßplatz oder Wilhelm-Leuschner-Platz aus und geht dann vor dem Ringcafe durch den Fußgängerdurchgang und hält sich danach rechts – da hier laut Google-Maps gefühlt alles Roßplatz heißt, ist eine bessere Beschreibung für mich leider gerade nicht möglich. Aber auch hier der Hinweis, dass die Absintherie schnell voll ist. Sie ist einer der kleinsten Veranstaltungsorte des Festivals.

Schneewittchen in der Absintherie Sixtina in Leipzig beim WGT 2016

Das Täubchenthal

Das Täubchenthal ist seit dem WGT 2015 eine neue Lokation und ein wenig Abseits der anderen Lokations und der Innenstadt. Hier spielen öfter Psychobilly Bands. Die Haltestelle für das Täubchenthal ist „Makranstädter Straße“ mit der Tram 3. Das Täubchenthal selber ist eine größere Halle mit einer Bühne, die sowohl vom Erdgeschoss, als auch von einem Rang begutachtet werden kann. Ein schöner Außenbereich mit Getränken, Snacks und Sitzmöglichkeiten rundet das ganze ab. Ein 3D-Bild dieser Lokation kann in meinem Bericht zum WGT 2015 gefunden werden.

Das Schauspielhaus Leipzig

Das Schauspielhaus befindet sich an der Bosestraße und ist mit einem kleinen Fußmarsch von den Haltestellen Gottschedstraße – Tram 1 und 14 – oder  Thomaskirche – Linie 9 – zu erreichen.

Hier finden vor allem ruhigere Konzerte statt. Durch die umgebende Dunkelheit ist die Stimmung sehr gut und lässt auch Lichtspielereien auf der Bühne zu. Der erschöpfte WGT-Besucher muss allerdings aufpassen bei der guten entspannenden Atmosphäre nicht einzuschlafen. Taschen müssen leider an der kostenfreien Gaderobe abgegeben werden.Eklipse im Schauspielhaus Leipzig

Ich habe nur einige Hauptorte, noch längst nicht alle aufgenommen. Wenn ihr spezielle Infos zu einigen nicht aufgeführten Orten haben wollt, dann kontaktiert mich bitte 🙂

Die blaue Stunde

Um der Verwirrung vorzubeugen vorweg: Es gibt zwei blaue Stunden. Eine als inoffizielle WGT-Eröffnung am Donnerstag Abend, die andere am Nachmittag des WGT-Samstags. Die blaue Stunde ist keine offizielle WGT-Veranstaltung und kann ohne WGT-Bändchen besucht werden.

Sie finden auch am selben Ort statt, der allerdings gar nicht so einfach zu finden ist:  Ihr müsst das heidnische Dorf umrunden. Am besten über die Strecke „Helenenstraße“ – „Goethesteig“ – „Im Dölitzer Holz“. Im Dunkeln ist gerade der letzte Teil der Strecke nicht so einfach, aber ihr werdet auf dem Weg höchstwahrscheinlich nicht alleine sein. Am Ende der Strecke sollte sich ein riesiges Feld auftun, auf dem ihr diverse Lichter seht. Und damit auch ein Ratschlag: Bringt eine Grablicht oder Kerze mit, die dann zu den schon dort stehenden gestellt werden können. Atmosphärische Musik wird gespielt und in einem Lichterkreis kann getanzt werden. Alternativ trifft der Besucher seine Freunde und Bekannten. Es kann hilfreich sein Decken für den Boden mitzunehmen.

Dies ist auch gut für das Picknick bei der blauen Stunde am Samstag. Genauso wäre es nett, etwas für das öffentliche Buffet beizusteuern. Auch am Samstag gibt es atmosphärische Musik, wenn auch ein wenig ruhiger.

Die Blaue Stunde auf dem Wave Gotik Treffen

Das viktorianische Picknick und das „Victorian Village“

Für Fans der viktorianischen Zeit oder des Steampunk-Genres ist das viktorianische Picknick sowie das „Victorian Village“ etwas. Dabei ist zu beachten, dass es zum einen das Picknick gibt, an dem jeder auch ohne Bändchen teilnehmen kann, und zum anderen das Victorian Village, das nur mit entsprechener Kleidung betreten werden darf. Es gibt hier viel zu sehen: Sowohl tolle Outfits als auch viele Fotografen, die sich meistens gar nicht entscheiden können, wen sie zuerst fotografieren sollen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Das viktorianische Picknick findet im Clara-Zetkin-Park statt. Bitte nicht mit dem Palmengarten verwechseln. Eine typische Haltestelle ist „Klingerweg“, die mit der Tram 1 oder 2 erreicht werden kann. Das Victorian Village findet dagegen im Gohliser Schlösschen statt

Beim Viktorianisches Picknick auf dem WGT

Die Nachtbusse beim WGT

Zum WGT werden spezielle Nachtbusse mit verschiedenen Routen eingesetzt, die jeweils vom Hauptbahnhof eingesetzt werden und zu den leicht zu merkenden Zeiten um 1:11 Uhr,  2:22 Uhr, 3:33 Uhr und 4:44 Uhr abfahren.

Pogo-Festival

Für alle, die kein Bändchen haben, aber das WGT-Feeling mitbekommen wollen und auch auf die Art Musik stehen denen sei das Gothic Pogo Festival nahe gelegt. Dieses findet im Werk 2 statt und ist mit ca. 37 € „ein wenig“ günstiger als das WGT-Ticket.

Das Nontox-Festival

Das Nontox-Festival ist ein weiteres Festival, das parallel zum WGT besucht werden kann.  Auch dieses Festival kann ohne WGT-Bändchen besucht werden. Die Kosten belaufen sich auf 20 Euro für ein Tagesticket oder 50 Euro für ein Festival-Ticket gültig von Donnerstag bis Montag. Mit WGT-Band müsst ihr euch kein Ticket extra kaufen. Das Nontox erreicht ihr über die Tram 3 Haltestelle: Großzschocher, G.-Ellrodt-Str.

An dieser Stelle fällt mir auf, dass ich irgendwann auch noch einmal  einen Beitrag schreiben muss, in dem es um das Wave Gotik Treffen ohne Bändchen geht. Update: Wie ihr an dem Link seht, habe ich dazu einen Beitrag geschrieben 🙂

Eine kurze Übersicht zum WGT

Das war eine kurze Übersicht mit wichtigen Informationen, nachdem ich jedes Jahr merke, wie zur WGT-Zeit Personen mit bestimmten Suchbegriffen auf meine WGT-Beiträge kommen und wohl hoffen so Informationen zu dem einen oder anderen Ort zu finden. Ich werde diesen Artikel nach und nach noch um weitere Informationen ergänzen. Also immer her mit weiteren Tipps 🙂

 

 

4 Gedanken zu „Wichtiges und Wissenswertes über das Wave Gotik Treffen in Leipzig“

    1. Danke. Ich sehe jedes Jahr zu Pfingsten, wie über bestimmte Suchbegriffe meine alten WGT-Berichte ausgegraben werden. Da haben Leute wohl Bedarf, weil sie nicht gleich auf die WGT-Seite gehen. Bei den Emojis muss ich dich aber enttäuschen: Das sind die WordPress-Standard Emojis, die du auch schon in anderen Beiträgen von mir gesehen haben solltest. Es sind nicht die, über die wir sprachen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.